Violoncello

Der Klangschöne Alleskönner.


Das Violoncello ist ein wahrer Alleskönner. Es kann sowohl in tiefen Basslagen als Fundament im Orchester oder im Kammerensemble erklingen, als auch in wundervollen Melodielagen klangvoll schwelgen. Obwohl es wohl eher in der 'klassischen' Musik zuhause ist, so sind die Einsatz-möglichkeiten nicht nur auf die ernste Musik beschränkt. Auch in der Unterhaltungsmusik findet das Cello schnell seinen Platz und kann mit rockigen Bässen, kantablen Flächen, schwungvollen Melodien oder knackigen Rhythmen auch im Jazz-Rock-Pop und vielen anderen Genres neue Farben sorgen.

Gespielt wird das Cello im sitzen, wobei das Instrument mit seinem Stachel am Boden abgestützt wird. Es ist mit 4 Saiten bespannt und wird mit einem Bogen gestrichen. deshalb zählt es auch zu der Familie der Streichinstrumente - ebenso wie die Violine (Geige) oder der Kontrabass.


Sie haben Interesse an Klavierunterricht für sich oder ihr Kind?

Derzeit gibt es freie Plätze in an der Musikschule Bernburg! Eine Schnuppertsunde lohnt sich! Neben dem Instrumentalen Einzel- oder Partnerunterricht öffnet das Violoncello viele neue Türen und Möglichkeiten an der Musikschule wie das Mitwirken bei spannenden Projekten, in festen Streich-Ensembles oder in einer Musikschulband.

Unterrichtet wird das Fach Violoncello an der Musikschule in Bernburg von Philipp Weihrauch. Der 1983 geborene Cellist ist nicht nur Lehrer für Violoncello, sondern auch selbst aktiver Musiker. So spielt er Violoncello und Barockvioloncello in verschieden Ensembles und hat viele Konzerte und Auftritte in Deutschland und im Ausland. Seit 2010 unterrichtet Philipp Weihrauch Violoncello in Bernburg. Hier gibt es mehr über Philipp Weihrauch.


Zurück zu der Übersicht in Alle Angebote oder zu Instrumente und Gesang.